Überlebst du noch oder florierst du schon?

from surviving to thrivingBetrachten wir Geld als machtvolles Instrument für Persönlichkeits-entwicklung, Wachstum und Meisterschaft. Und gehen wir davon aus, dass es 9 Geldbereiche gibt, die in 3 Untergruppen (Herz, Bauch, Kopf) unterteilt sind: Budgetieren, Verdienen, Ausgeben, Glaubenssätze, Wissen,  Risikomanagement, Planen, Vermögensaufbau, Balance.

Wie bestimmen hier unsere 3 Basisinstinkte, ob wir im Überlebensmodus laufen oder Florieren möglich ist? Diese Instinkte steuern nämlich unser Verhalten. Achte dabei darauf, wie unterschiedlich die 3 Energien sind:

  • Beim Selbsterhaltungsinstinkt (Kopf) sprechen wir von Eigenschaften wie Stabilität, Pragmatismus oder Geerdet-sein. Verantwortung. Diese Energie ist wie ein langer ruhiger Fluss.
  • Beim sozialen Instinkt (Herz) ist es großzügig, kooperativ, gegenseitig. Es geht um soziales Gewissen, Zugehörigkeit, Gemeinschaft. Die Energie verteilt sich im Raum und umschließt andere.
  • Beim sexuellen Instinkt (Bauch) ist es charismatisch, intensiv, opportunistisch. Die Erhaltung der Spezies hat Vorrang.  Leidenschaft und Lebensfreude. Diese Energie schießt punktuell hoch in einer kleinen Explosion.

Wir alle haben ein “Lieblingssystem”, das automatisch funktioniert und unsere Grundenergie ausmacht. Sind wir im Stress oder Überlebensmodus, dann gibt es nur dieses Eine und wir schließen unsere blinden Flecken aus.  Dann sind wir vielleicht gerade charismatisch, wollen Spaß haben, Geld ausgeben und werten die anderen Geldbereiche ab. Dann kann es auch passieren, dass wir Geld verschleudern und uns später wundern, wo es bloß hinverschwunden ist.  Je nachdem wie bewusst wir sind, können wir aus den Automatismen aussteigen, auf alle Bereiche zugreifen und unser ganzes Potential ausfüllen. Dann verfügen wir über eine konstante Energie. Das ist die Basis, um erfolgreich zu sein, Fülle manifestieren und leben zu können.

Was ist zu tun?

Je mehr ich die Bedürfnisse meines Selbsterhaltungsinstinktes erfülle …

  • desto klarer ist mein Kopf, desto weniger Angst hab ich um meine Sicherheit und desto mehr kann ich vertrauen und verbindlich sein, es heilt mein Kopfzentrum
  • desto mehr fühle ich mich im Einklang mit mir selbst und desto weniger fühle ich Scham über meinen Wert, es heilt mein Herzzentrum
  • desto unabhängiger bin ich und desto weniger fühle ich Enge im Innen, es heilt mein Bauchzentrum

Je mehr ich die Bedürfnisse meines sozialen Instinktes erfülle …

  • desto klarer bin ich im Kopf und desto weniger Angst hab ich, abgelehnt und ausgeschlossen zu werden, es heilt mein Kopfzentrum
  • desto mehr bin ich auf mich selbst und andere eingestimmt und desto weniger fühle ich Scham über mein Bild nach außen oder meinen Beitrag in der Gemeinschaft, es heilt mein Herzzentrum
  • desto mehr bin ich in Verbindung und desto weniger fühle ich mich getrennt, es heilt mein Bauchzentrum

Je mehr ich die Bedürfnisse meines sexuellen Instinktes erfülle …

  • desto klarer bin ich im Kopf und desto weniger Angst hab ich meine eigene Intensität und Sinnlichkeit zu finden, es heilt mein Kopfzentrum
  • desto mehr bin ich eingestimmt auf mich und desto weniger fühle ich Scham darüber, nicht leidenschaftlich und attraktiv genug zu sein, es heilt mein Herzzentrum
  • desto energiereicher und vitaler bin ich, desto weniger irritiert, es heilt mein Bauchzentrum

Das Ziel ist, Weite und Leben in alle drei Zentren zu bringen, Geld als innere und äußere Arbeit zu betrachten – damit wir weise die gesamte Palette unserer wahren Natur jenseits der Masken leben können. Dann können wir auch unser volles Potential, unsere Visionen und Ziele haben, präsent und verantwortungsbewusst leben und gesunde Beziehungen mit uns, anderen und Geld pflegen. Dann sind wir in Verbindung mit allem was ist, wir sind in der Fülle, in unserer Leidenschaft und Entspannung.

Das ist Florieren.